Orgonite




Was ist ein Orgonit?

Orgoniten sind eine geniale Erfindung des US-Amerikaners Don Croft, man kann sie auch als Wellnessprodukt aus Kunstharz, Edelsteinen und Edelmetallen bezeichnen. Wilhelm Reich führte den Begriff Orgon ein und beschrieb mit Orgon Lebensenergie, die in verschiedenen Kulturen, u.a. als Chi, Prana, Odem, bekannt ist. Der Name “Orgonit” leitet sich von Orgon ab. Die Zusammensetzung der einzelnen Materialien und auf den Erkenntnissen von Wilhelm Reich aufbauend, stellte Croft einen Gegenstand her, der negative Energie und E-Smog harmonisch umwandelt. Ein Orgonit ist also eine Art Generator der negative Schwingungen in Positive umwandelt, und dazu noch dekorativ sehr ansprechend ist, und daher noch zusätzlich aufmunternd wirkt.

Orgonite gibt es heute in diversen Formen: Als persönliche Anhänger, in Pyramidenform als Raumharmonisierer oder in größeren Dimensionen als Chembuster/Cloudbuster/Towerbuster für den Einsatz im Garten. Die Preise richten sich weitestgehend nach der Größe und den verwendeten Materialien.



Fragen zu Orgoniten:



Lebensdauer eines Orgoniten?

Das Polyesterharz hat eine sehr lange Lebensdauer, über 50 Jahre. Wenn Orgonite innen aufbewahrt werden, können sie Hunderte von Jahren erhalten bleiben. Das Polyesterharz ist eine Form von Plastik. Mit der Zeit, also während mehrerer Jahre, kann das Polyester leicht, fast unmerklich, die Farbe verändern. Dies ist auch der Fall für das Epoxyharz, welches mit der Zeit etwas bräunt. Im Kontakt mit Wasser wird der Orgonit weisser, hauptsächlich auf der nicht so glatten Seite. Das Wasser zersetzt auch das Harz sehr langsam. Diese Zersetzung schreitet im Kontakt mit Meerwasser schneller voran.


Sind Orgonite sicher?

Quarz und Aluminium hat an sich keine Giftigkeit, ausser das Aluminium wird in Nahrung gemischt oder in erhitztem Zustand in Kontakt mit Nahrung gebracht. Das ist sicher hier nicht der Fall, da Orgonite nicht essbar sind.


Ist es schädlich eine grössere Menge Orgonite zu haben?

Nein, keine Menge, so gross sie auch sei, ist schädlich. Man sollte jedoch informiert sein darüber dass es zeitweises Unwohlsein geben kann, wegen der wohltuenden Wirkungen des Orgoniten. Bei plötzlicher Präsenz von vielen Orgoniten, können Sie die Wirkung als zu stark empfinden. Wenn Sie sich unwohl fühlen, reicht es die Orgonite weiter weg zu stellen und erst mal einen Orgoniten in Ihrer Nähe aufzustellen, dann zwei, dann drei, usw.. um sich an die Energien die sie ausstrahlen, zu gewöhnen.


Können Orgonite am Körper getragen werden?

Selbstverständlich, das würde dem Orgoniten auch ermöglichen die negativen Wirkungen von elektromagnetischen Wellen zu neutralisieren, von irgendwelchen Apparaten die Sie bei sich tragen.


Ändert sich etwas durch die verschiedenen Formen und Grössen?

Ja, jede Form hat eine spezifische Wirkung. Wenn dieses Thema Sie interessiert, suchen Sie Dokumente über die Wellenform. Die Form des Orgonit erlaubt es die Wirkung des Orgon zu verstärken. Die Grösse auch. Je dicker ein Orgonit, desto mehr Energien kann er absorbieren/verwandeln. Also, je dicker, desto kraftvoller.


Sollten die Orgonite aufgeladen oder gereinigt werden?

Ja und nein. Es sind nicht wirklich die Orgonite die gereinigt werden können, aber die Quarze im Innern. Quarz ist bekannt als programmierbar, oder eher beeinflussbar durch unsere Gedanken. Es ist also dieser der gereinigt und wieder aufgeladen werden kann. Der Orgonit wird immer funktionieren, dies ist ungefähr eine piezoelektrische Wirkung, genauer gesagt, Elektrostriktion. Solange der Quarz also im Orgoniten ist, wird dieser funktionieren. Jedoch können wir mit unseren Gedanken die subtilen Quarzvibrationen beieinflussen. Die Quarze allein können z.B. negativ werden in Präsenz von sehr negativen Personen. Der negativ geladene Quarz hat nicht dieselbe Vibrationsfrequenz wie positiv geladener Quarz, welches sich also in dem vom Orgoniten freigesetzte Orgon widerspiegeln wird. Der Orgonit wird immer die schlechte Energie in gutes Orgon umwandeln, jedoch wird dieses gute Orgon nicht unbedingt das bestmögliche sein wenn der Quarz im Orgonit sehr negativ ist.

Es ist sehr einfach einen Quarz zu reinigen und aufzuladen. Es genügt ihn in die Sonne zu legen, unter kaltes Wasser zu halten während einem Moment oder ihn durch unsere Gedanken aufzuladen. Da viele Menschen an ihren Fähigkeiten einen Quarz neu zu programmieren zweifeln, ist es am einfachsten den Quarz in die Sonne zu legen. Es ist genauso für den Orgoniten. Dieser lässt Licht in vielen verschiedenen Frequenzen durch. Zur Information; elektromagnetische Wellen sind Licht unter einer sichtbaren Frequenz. Um sicher zu sein einen positiven Quarz im Orgoniten zu haben, lassen Sie den Orgoniten einfach in der Sonne stehen während einiger Zeit. Einige Stunden genügen vollkommen. Deswegen braucht man sich auch nicht um den Zustand des Quarzes zu sorgen, wenn der Orgonit draussen steht. Sie sind immer der Sonne und dem Regen ausgesetzt. Die Natur sorgt dafür dass die Quarze in ihrem besten Zustand sind. Es gibt einen anderen positiven Aspekt bei dieser einfachen Reinigung. Wenn Sie denken dass die Quarze in Ihren Orgoniten in der Wohnung negativ werden könnten, da Sie eventuell eine sehr negative Person sind, reicht es, sie an ein Fenster zu legen und die Sonne kümmert sich um den Rest. Diese Orgonite haben auch die Eigenschaft, die anderen Orgonite (Quarze) im Umfeld positiv zu erhalten.


Wo/Wie die Orgonite plazieren?

Als allgemeine Regel gilt, die Orgonite so nah wie möglich da zu platzieren, wo Sie die positive Auswirkung wollen. Wenn es darum geht die Wellen eines Wifisenders (freebox, livebox, usw..) umzuwandeln, plazieren Sie den Orgoniten einfach darauf oder daneben. Wenn es um eine Pflanze geht, legen Sie den Orgoniten an den Fuss der Pflanze. Wenn es darum geht Trinkwasser zu reinigen, legen Sie den Orgoniten neben die Flasche. Wenn es um Sie selber geht, behalten Sie einen bei sich, oder legen Sie ihn in die Nähe Ihres Bettes oder unter Ihr Bett, wenn er Ihnen helfen soll, besser zu schlafen. Es gibt einen Haufen möglicher Beispiele, jedoch bleibt die Regel immer: Platzieren Sie den/die Orgonite immer am nächsten von da wo Sie die Wirkung haben wollen.


Wo werden die Orgonite in einer Wohnung plaziert?

Wo Sie wollen! Dort wo Sie denken dass sie nötig sind. Die Ideen die ich Ihnen geben kann, sind folgende:

  • Nahe an elektromagnetischen Smogquellen wie DECT, Fernseher, Mikrowelle, Computer, intelligenter Stromzähler, Wifisender, usw…
  • Am Wasserzulauf um das Wasser zu energetisieren, oder sogar entlang verschiedener Leitungen.
  • An Ihrem Bett.
  • An den Orten wo Sie viel Zeit verbringen.
  • An den Fenstern, damit die Orgonite in der Sonne baden, wenn Sie wirklich befürchten, die Quarze negativav aufzuladen.. welches quasi unmöglich ist.
  • In den Blumenkübeln im Haus.
  • Dort wo Sie Ihr Essen aufbewahren.
  • Im Autokofferraum, neben dem Benzientank.
Seien Sie einfallsreich, Sie werden sehr gut selber wissen wo sie hinzulegen sind! Zum Schluss sei noch zu sagen: Es ist sehr schwierig und selten, einen Orgoniten (Quarz) negativ werden zu lassen. Lassen Sie einige Ihrer Orgonite an Fenstern und Sie werden nie an diesen eventuellen Nachteil zu denken brauchen.


Externe Links


Wie funktionieren Orgoniten? Orgonit by Friedensstifterin



Videos


Homopolar Motor
Cloudbuster in Litauen
Cloudbuster schnell und einfach